Männer I mit Kantersieg

18.10.2020

Am sechsten Spieltag der Kreisoberliga Mecklenburgische Seenplatte Staffel II hat der Demminer SV 91 durch einen 7:0 Erfolg gegen den SV Blau-Weiss Neubrandenburg sein Punktekonto auf zehn Zähler aufgestockt. Demmin fand schnell ins Spiel und konnte bereits nach sechs Minuten über den Führungstreffer jubeln. Hannes Ahrend passte zu Justin Möhle der nach beherztem Antritt zum 1:0 abschloss. Kurz darauf schlenzte Georg Ott den Ball aus spitzem Winkel knapp neben das Neubrandenburger Gehäuse. Demmin agierte hochkonzentriert in der Defensive und konnte die Neubrandenburger Angriffsversuche entscheidend neutralisieren. Nach einer Viertelstunde musste Demmins Trainer Heiko Runge bereits wechseln, Max Köppen konnte verletzungsbedingt nicht weiterspielen. Zwei Minuten nach diesem Wechsel startete Iven-Fred Kiesow einen Antritt, seinen Schuss wehrten die Gäste ab Joshua Maik Kubeile setzte energisch nach und traf zum 2:0. Demmin kontrollierte Ball und Gegner. Die Chancenverwertung ließ in der Folge zu wünschen übrig. Justin Möhle schoss nach guter Vorarbeit Paul Bebenroths neben das Tor und Erik Grieger scheiterte mit einem Direktschuss am gegnerischen Schlussmann. Neun Minuten vor dem Pausenpfiff führte ein Foulspiel an Justin Möhle im Strafraum zum Elfmeter für den DSV den Möhle zum 3:0 verwandelte. Mit einem Schuss aus spitzem Winkel neben das Tor verpasste Möhle den vierten Treffer vor dem Pausenpfiff. Naach dem Seitenwechsel  knüpfte der Demminer SV nahtlos an die überlegene Spielweise des ersten Durchgangs an. Tobias Bräuer hatte mit einer gut angeschnittenen Flanke die knapp neben dem Pfosten landete die erste Torgelegenheit in Halbzeit zwei. In der 62. Minute startete Möhle wiederum einen Antritt und wurde im Strafraum zu Fall gebracht. Den folgenden Elfmeter netzte Hannes Ahrend zum 4:0 ein. Neubrandenburg hatte dem Demminer Angriffsfußball nichts entgegenzusetzen. In der 76. Minute spielte Möhle im Strafraum zwei Gegenspieler aus und erhöhte auf 5:0. Vier Minuten vor dem Abpfiff traf Joshua Maik Kubeile nach direkter Ballannahme zum 6:0 und in der Schlussminute marschierte Justin Möhle durch die Neubrandenburger Hintermannschaft und schoss zum 7:0 Endstand ein. Grundlage für diesen Sieg waren die Spielfreude und die durchgehend hoch gehaltene Konzentration beim Demminer SV.

 

DSV 91: Eggert, Meletzki, Köppen ( 16. Grieger ), Ott, Bebenroth, Kiesow, Streich, Hauptmann ( 32. Bräuer ), Kubeile, Ahrend, Möhle

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Männer I mit Kantersieg