DEMMINER SV  91 e. V.

 
BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild

DSV gewinnt einseitiges Derby

Demminer SV 91 gewinnt einseitiges Altkreisderby

Am 10. Spieltag der Kreisoberliga Mecklenburgische Seenplatte Staffel II hat der Demminer SV 91 durch einen klaren 8:0 Erfolg gegen den SV Sturmvogel Völschow den zweiten Tabellenplatz gefestigt, bleibt weiter unbesiegt und kann am nächsten Wochenende bei einem Erfolg beim Spitzenreiter SV Traktor Dargun bis auf zwei Punkte an die Klosterstädter heranrücken. Das Altkreisderby gegen Völschow im Stadion der Jugend wurde für den Demminer SV zu einer einseitigen Angelegenheit. Völschow reiste stark ersatzgeschwächt an und konnte nur für den Notfall auf das Betreuerduo Kay Mehling und Paul Hoppe als Wechsler zurückgreifen. Bereits nach fünf Minuten zerschlugen sich Völschows Hoffnungen das Spiel über längere Zeit offenhalten zu können. Ein Foulspiel an Nils Ode Seegert im Strafraum führte zum Elfmeter den Justin Möhle sicher zur 1:0 Führung verwandelte. Völschow hatte dem Demminer Tempospiel nichts entgegen zu setzen und konnte vorerst mit Befreiungsschlägen ein schnelles Anwachsen des Rückstandes verhindern. Einem von Max Bose getretenen Freistoß über die Latte und einem guten Abschluss von Enrico Biebel aus vollem Lauf neben das Tor ließ Demmin weitere Chancen folgen. Georg Ott schoss nach Vorlage Seegerts übers Tor und auch Max Bose fehlte anschließend noch das Abschlussglück. In der 21. Minute passte Enrico Biebel nach Balleroberung zu Möhle der auf 2:0 erhöhte.  Kurz nach Beginn der Schlussviertelstunde der ersten Spielhälfte schoss Max Bose einen Freistoß an die Latte und zwei Minuten vor dem Pausenpfiff brachte Seegert einen Eckstoß auf den kurzen Pfosten wo Julian Hilgendorf den Ball unglücklich zum 3:0 Pausenstand für den Demminer SV ins eigene Tor abfälschte. Demmin startete konzentriert in die zweite Halbzeit und ließ Völschow keine Zeit zum Atem holen. Drei Minuten nach dem Wiederanpfiff erhöhte Luca Behrendt nach vorangegangenem Zuspiel von Bose auf 4:0. Vier Minuten nach diesem Treffer blockte Völschows Abwehr einen Schuss von Torben Kühl, der Ball fiel vor die Füsse von Max Bose der abzog und das 5:0 erzielte. Nach knapp einer Stunde Spielzeit traf Torben Kühl den Innenpfosten, Luca Behrendt staubte ab und erzielte das 6:0. Nachdem Luca Behrendt in der 74. Minute nach Vorlage von Seegert auf 7:0 erhöhte musste Völschows Torwart Max Schillack verletzungsbedingt ausgewechselt werden, Andre Renner rückte zwischen die Pfosten und Trainer Kay Mehling vervollständigte seine Mannschaft personell. Nachdem Andre Renner zehn Minuten vor dem Schlusspfiff erstklassig im eins gegen eins den nächsten Treffer Luca Behrendts verhinderte setzte Möhle energisch nach und stellte mit einem sehenswerten Lupfer über den Torwart hinweg den 8:0 Endstand her. Demmin ist für das Spitzenspiel in Dargun gewappnet, Völschow wird sich hinterfragen müssen wie es mit dieser Personalsituation weitergehen soll.

Demminer SV 91:
O. Behrendt, Korthaase, Schienmann( 58. Wendt ), Köppen, Ott, Biebel ( 46. Kühl ), Kiesow ( 46. L. Behrendt ), Bose, Seegert, Möhle, Bräuer

 

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Di, 01. November 2022

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

DSV beendet Hinrunde auf Platz 2
DSV Männer im Viertelfinale

NEUIGKEITEN

KONTAKTDATEN

Ort

Schützenstrasse 1
D-17109 Demmin

Kontaktieren Sie uns

 

 

SCHREIBEN SIE UNS

Trainingszeiten

Unsere Trainingszeiten finden Sie hier

Newsletter