DEMMINER SV  91 e. V.

 
BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild

DSV nun Tabellenzweiter

Durch einen in dieser Höhe nicht erwarteten 6:1 Auswärtssieg im Spitzenspiel der Kreisoberliga Mecklenburgische Seenplatte Staffel II beim SV Jahn Neuenkirchen hat sich der Demminer SV 91 auf den zweiten Tabellenplatz vorgearbeitet, bleibt weiterhin ungeschlagen und hält trotz eines weniger ausgetragenen Spiels Anschluss an den Spitzenreiter SV Traktor Dargun. Trainer Heiko Runge hatte allen Grund mit der Leistung seiner Mannschaft in diesem gutklassigen Spiel zufrieden zu sein. Demmin überzeugte mit Leidenschaft, hohem Tempo und einer beeindruckenden Effektivität in der Chancenverwertung. Nach elf Minuten erzielte Justin Möhle mit einem platzierten Kopfballtreffer im Anschluss an einen von Tobias Bräuer  getretenen Eckstoß die 1:0 Führung, die Torhüter Ole Behrendt kurz darauf mit einem gehaltenen Flachschuss festhielt. Nachdem Neuenkirchen das Demminer Gehäuse verfehlte brach die 23. Spielminute an. Stefan Marzak leitete einen Konterangriff ein, passte zu Nils Ode Seegert der Fahrt aufnahm und mit einem präzisen Flachschuss auf 2:0 erhöhte. Fünf Minuten vor dem Pausenpfiff traf der SV Jahn Neuenkirchen die Latte und Justin Möhle verzog knapp so das es bei der 2:0 Pausenführung für den Demminer SV blieb. Sofort nach dem Wiederanpfiff nahmen beide Mannschaften das hohe Tempo wieder auf. Die Spannung spitzte sich zu als Neuenkirchen nach einer Stunde Spielzeit durch einen direkt verwandelten Freistoß auf 1:2 verkürzte. Demmin antwortete im Stile einer Spitzenmannschaft und schlug innerhalb der nächsten drei Minuten entscheidend zurück. Torben Kühl legte für Tobias Bräuer auf der mit sehenswertem Dropkick zum 3:1 traf ( 65. Minute ). Wieder war Kühl der Initiator des nächsten Treffers in der 76. Minute. Kühls Zuspiel nahm Stefan Marzak auf und lupfte den Ball über den herausstürzenden Neuenkirchener Torwart hinweg zum 4:1 in die Maschen. Diese verrückten drei Minuten schloss Justin Möhle nachdem er ein Zuspiel Marzaks unter Kontrolle brachte mit dem 5:1 durch eine brillante Einzelleistung ab. Trotz des klaren Rückstandes gab Neuenkirchen nicht klein bei und forderte Demmin weiter zu höchster Konzentration. Den Schlusspunkt setzte Torben Kühl fünf Minuten vor dem Abpfiff. Nach starkem Grundliniendurchbruch flankte Kühl scharf vors Tor und ein Abwehrversuch des Gastgebers endete mit einem Eigentor zum 6:1 Endstand für den Demminer SV.

Demminer SV 91:
O. Behrendt, Korthaase, Köppen, Ott, Schienmann ( 73. Wendt ), Biebel, Marzak ( 68. Bose ), Seegert ( 46. Kühl ), Kiesow, Bräuer, Möhle ( 76. L. Behrendt )

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Di, 25. Oktober 2022

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

DSV Männer im Viertelfinale
B Jugend weiter auf Erfolgswelle

NEUIGKEITEN

KONTAKTDATEN

Ort

Schützenstrasse 1
D-17109 Demmin

Kontaktieren Sie uns

 

 

SCHREIBEN SIE UNS

Trainingszeiten

Unsere Trainingszeiten finden Sie hier

Newsletter