DEMMINER SV  91 e. V.

 
BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild

DSV Männer weiter ungeschlagen

Durch einen ungefährdeten 4:0 Erfolg gegen den FSV Reinberg am 8. Spieltag der Kreisoberliga Mecklenburgische Seenplatte Staffel II bleibt der Demminer SV 91 weiter ungeschlagen und hält mit 15 Punkten bei einem einem weniger ausgetragenen Spiel als die Konkurrenz weiterhin Anschluss an die Tabellenspitze. Der Demminer SV startete konzentriert ins Spiel und hatte bereits nach drei Minuten die erste Torgelegenheit. Justin Möhle scheiterte nach starkem Antritt aus Nahdistanz am Reinberger Torwart. Demmin setzte couragiert nach. In der 7. Minute erreichte Tobias Bräuer mit einem von der Strafraumgrenze getretenen Freistoß Iven-Fred Kiesow der mit einem platzierten Kopfball den 1:0 Führungstreffer erzielte. Demmin ließ dem FSV Reinberg keine Zeit um sich zu ordnen. Bereits in der 12. Minute legte die Mannschaft von Trainer Heiko Runge nach. Ausgangspunkt für den zweiten Treffer war erneut ein Freistoß den Georg Ott aus 30 m Torentfernung in den Strafraum brachte, Reinberg wehrte den Ball ab, Stefan Marzak schaltete blitzschnell und traf nach perfekter Ballannahme zum 2:0. Sechs Minuten nach diesem Treffer gelang es dem FSV Reinberg sich bis in den Demminer Strafraum vorzuarbeiten, die finale Flanke brachte keinen Erfolg. Mitte der ersten Spielhälfte kombinierten sich Justin Möhle und Tobias Bräuer mit starkem Doppelpass bis vor das gegnerische Tor, Reinbergs Schlussmann entschärfte den Abschluss Möhles aus Nahdistanz. Diese vergebene Großchance spornte den Demminer SV weiter an. Schon der nächste Angriff löste wieder Torjubel aus. Nach Ballgewinn passte Enrico Biebel zu Justin Möhle der zum 3:0 einnetzte. Zehn Minuten vor dem Pausenpfiff endete ein erfolgversprechender Reinberger Angriff mit einem Schuss an den Außenpfosten. Fünf Minuten nach dem Wiederanpfiff kam Enrico Biebel nach einer Passfolge über Ott und Möhle zum Abschluss, ein Reinberger Abwehrbein rettete auf Kosten eines Eckballs. In der 57. Minute startete Justin Möhle aus dem Mittelfeld heraus einen Angriff, sah den weit aufgerückten gegnerischen Torwart auf ihn zukommen und erhöhte mit einem gekonnten Heber auf 4:0. Demmin agierte weiter sehr spielfreudig, Bestnoten verdiente sich die Abwehr die durchgängig stellungssicher, schnell und konsequent jede sich anbahnende Gefahrensituation bereinigte. Im Angriff fand der Demminer SV nicht die nötige Aggressivität um den Vorsprung weiter auszubauen. Reinberg stellte sich auf das Demminer Anrennen ein und ließ die Demminer Spieler oft ins Abseits laufen. Fünf Minuten vor dem Schlusspfiff vereitelte Reinbergs Torwart mit einer Glanzparade nach einem Schuss Möhles, dem ein präzises Anspiel Biebels vorausging, den fünften Treffer und die letzte Demminer Chance vergab Luca Behrendt nach Vorarbeit von Max Köppen mit einem Schuss übers Tor. Nach den erfolgreichen ersten sieben Spielen ist die Demminer Mannschaft für die entscheidenden Spiele gegen Neuenkirchen und Dargun gewappnet der gute Fitnesszustand stimmt bei entsprechender Konzentration erwartungsvoll auf den Schlussspurt der Hinrunde.

Demminer SV 91:
O. Behrendt, Wendt, Köppen, Schienmann, Ott, Biebel, Seegert, Kiesow ( 56. L. Behrendt ), Marzak ( 61. Bose ), Bräuer, Möhle

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Mo, 17. Oktober 2022

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

DSV Männer im Viertelfinale
B Jugend weiter auf Erfolgswelle

NEUIGKEITEN

KONTAKTDATEN

Ort

Schützenstrasse 1
D-17109 Demmin

Kontaktieren Sie uns

 

 

SCHREIBEN SIE UNS

Trainingszeiten

Unsere Trainingszeiten finden Sie hier

Newsletter