DEMMINER SV  91 e. V.

 
BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild

B Jugend setzt sich in der Spitzengruppe fest

Durch einen 5:1 Heimsieg gegen den FSV Nordost Rostock hat die B-Jugend des Demminer SV 91 am 5. Spieltag der Landesliga Staffel II das eigene Punktekonto auf acht Zähler ausgebaut und bleibt mit drei Punkten Rückstand Spitzenreiter FSV Bentwisch im Nacken. „ Es wurde das erwartet schwere Spiel. In der ersten Spielhälfte gingen wir höchst fahrlässig mit den eigenen Chancen um. Für eine erhebliche Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit belohnte sich die Mannschaft verdientermaßen mit den drei Punkten. „ bilanzierte Trainer Thomas Beese nach Spielende. In den Anfangsminuten spielten sich beide Mannschaften sofort Chancen heraus. Dominik Bodenteich scheiterte am Rostocker Torwart und der FSV Nordost Rostock verfehlte durch einen Direktschuss knapp übers Tor. Nach vier Minuten trat Lennard Stolpmann einen Freistoß mit hoher Präzision und der Ball fiel zur 1:0 Führung ins Tordreieck. Demmin setzte nach. Ein Rostocker Abwehrspieler schlug einen von Nick Stark geschlenzten Ball von der Torlinie und Dominik Bodenteich köpfte den Ball über die Latte. Einen gefährlichen Rostocker Angriff stoppte Ole Redmann auf Kosten eines Eckballs und im Anschluss an diesen Standard war Torhüter Lukas Kozanashvili auf dem Posten. Nach einem Pfostenschuss Bodenteichs in der 13. Minute verteilte sich das Spiel. Demmin fand vorerst gegen die kompakt agierende Rostocker Abwehr nicht die nötigen Mittel um torgefährlich zu agieren. In der 24. Minute glich Rostock nach gelungenem Spielzug zum 1:1 aus. Fünf Minuten vor dem Pausenpfiff vergaben die Gäste freistehend aus Nahdistanz und in der letzten Aktion der ersten Halbzeit spitzelte ein Rostocker Abwehrbein Pit Beese nach vorangegangenem Freistoß Stolpmanns den Ball vom Fuß. Die zweite Halbzeit begann der Demminer SV zielstrebig. Nach Flanke von Ole Wallow kam Rostocks Torwart den entscheidenden Schritt vor Dominik Bodenteich an den Ball, die nächste von Pit Beese geschlagene Hereingabe köpfte Bodenteich über die Latte. In der 49. Minute startete Henrik Ahlgrimm einen Antritt, passte zu Nick Stark der abzog und den 2:1 Führungstreffer erzielte. Nur drei Minuten nach diesem Tor führte ein Handspiel im Rostocker Strafraum zum Elfmeter den Leon Ott zum 3:1 einnetzte. Das Spiel lebte von hohem Kampfgeist und wurde durch viele Fouls von Rostocker Seite unterbrochen. Nachdem Dominik Bodenteich nach Grundliniendurchbruch in der 56. Minute im Strafraum gelegt wurde zeigte der Schiedsrichter erneut auf den Elfmeterpunkt. Ole Redmann verwandelte den Strafstoß doch die Demminer Spieler liefen zu früh in den Strafraum so das dieses Tor nicht zählte. Der Demminer SV ließ sich nicht beirren und fand zu weiteren guten Kombinationen. Zu Beginn der Schlussviertelstunde erlief sich John Ohlrich eine von Ole Redmann geschlagene Flanke und erhöhte nach energischem Einsatz auf 4:1. Den Schlusspunkt setzte Dominik Bodenteich zehn Minuten vor dem Abpfiff mit einem nach einem von Pit Beese getretenen Eckstoß mit präzisem Kopfball zum 5:1 Endstand.

Demminer SV 91:
Kozanashvili, Redmann, Ott, Wallow, Ahlgrimm, Stark, Milkowski ( 69. Taha Sack ), Stolpmann, Ohlrich ( 78. Tuana Sack ), Beese ( 77. Mayer ), Bodenteich

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Mo, 26. September 2022

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

DSV beendet Hinrunde auf Platz 2
DSV Männer im Viertelfinale

NEUIGKEITEN

KONTAKTDATEN

Ort

Schützenstrasse 1
D-17109 Demmin

Kontaktieren Sie uns

 

 

SCHREIBEN SIE UNS

Trainingszeiten

Unsere Trainingszeiten finden Sie hier

Newsletter