DEMMINER SV  91 e. V.

 
BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild

DSV blickt auf erfolgreiches Wochenende zurück

Mit einem Remis beim Tabellendritten SV Jahn Neuenkirchen und einem deutlichen Heimsieg gegen den Tabellenletzten SG Grün-Weiss Teetzleben hat sich der Demminer SV 91 zwei Spieltage vor Saisonende der Kreisoberliga Mecklenburgische Seenplatte Staffel II mit nunmehr 40 Punkten auf den vierten Tabellenplatz vorgearbeitet. Im Auswärtsspiel am Sonnabend in Neuenkirchen holte Demmin zweimal einen Rückstand auf und schaffte eine Minute vor dem Abpfiff den verdienten Ausgleichstreffer. In einem von beiden Seiten offensiv geführten Spiel setzte sich Neuenkirchen bis fünf Minuten vor dem Pausenpfiff mit 2:0 ab, ehe Max Bose nach Vorarbeit von Tobias Bräuer mit einem Traumschuss der wichtige Anschlusstreffer gelang. Mit einer Glanzparade kurz nach dem Anpfiff des zweiten Durchgangs verhinderte Torwart Stefan Eggert ein schnelles Anwachsen der Neuenkirchener Führung. Nach einer Stunde Spielzeit überschlugen sich die Ereignisse. Zunächst glich Tobias Bräuer mit einem platzierten Torschuss aus gut 30 m Torentfernung zum 2:2 aus, nur vier Minuten später konterte Neuenirchen den Demminer SV aus und ging mit 3:2 in Führung. Demmin kam zurück. Eine Minute vor dem Schlusspfiff gelang Torben Kühl mit einem direkt getretenen Freistoß der 3:3 Endstand. Am Pfingstmontag stand für die Demminer Mannschaft das Nachholespiel gegen die SG Grün-Weiss Teetzleben auf dem Programm. Trotz erheblicher Personalprobleme trat Teetzleben zu diesem Spiel an, eine Entscheidung die Respekt und Anerkennung verdient. Das Spiel wurde für den Favoriten aus Demmin zu einer einseitigen Angelegenheit. Nach einem Eigentor der Gäste in der 8. Spielminute zemürbte der Demminer SV den Gegner regelrecht und erzielte Tore im Minutentakt. Bis zur Halbzeitpause schossen Max Bose, Kai Berger, Justin Möhle ( drei Treffer ), Tobias Bräuer und Nils Ode Seegert ( 2 Tore ) einen 9:0 Vorsprung heraus. Nach dem Wiederanpfiff dauerte es nur zwei Minuten bis Seegert seinen Dreierpack zum 10:0 fertig stellte. Marco Linde und erneut Seegert legten zwei weitere Tore nach ehe ein Teetzlebener Eigentor in der 65. Minute den Vorsprung auf 13:0 anwachsen ließ. Demmins Spielfreude und Torhunger kannten keine Grenzen. Tobias Bräuer, Torben Kühl ( 3 Treffer ), Justin Möhle und Max Köppen sorgten für den ungewöhnlichen aber auch in dieser Höhe völlig verdienten 19:0 Endstand.

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Mo, 06. Juni 2022

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

NEUIGKEITEN

KONTAKTDATEN

Ort

Schützenstrasse 1
D-17109 Demmin

Kontaktieren Sie uns

 

 

SCHREIBEN SIE UNS

Trainingszeiten

Unsere Trainingszeiten finden Sie hier

Newsletter