DEMMINER SV  91 e. V.

 
BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild

E Jugend gelingt Pokalüberraschung

In der E-Jugend Kreisliga dominiert der FSV Malchin deutlich das Geschehen, mit acht Siegen aus acht Spielen ist die Mannschaft der Konkurrenz bereits enteilt. Im Viertelfinale des Kreispokalwettbewerbs traf der derzeit Drittplatzierte der Liga Demminer SV 91 auf Malchins Talente und zog nach einer starken kämpferischen Leistung mit einem 4:2 nach Verlängerung ins Halbfinale ein. Sofort nach dem Anstoß verhinderte Karl Gehrke in höchster Not den Rückstand und nach vier Minuten schockte Demmins Mannschaft den Favoriten. Hanno Jantzen trat einen Eckstoß, wählte die kurze Variante der Ball landete bei Willi Poschmann dessen Abspiel Max Redmann zur 1:0 Führung verwertete. Malchin blieb unbeeindruckt und erlangte mehr Ballbesitzanteile, mit hohem Einsatz gelang es der Demminer Abwehr etliche brenzlige Situationen zu bereinigen. Demmin setzte auf Konter und hatte nach gut zehn Minuten durch Hanno Jantzen zwei gute Torgelegenheiten die keinen Erfolg brachten. In der 19. Minute fing der FSV Malchin einen Demminer Angriff ab, schaltete blitzschnell in den Angriffsmodus und glich zum 1:1 aus.Zu Beginn der zweiten Spielhälfte startete Max Redmann ein Solo, versetzte drei Gegenspieler und scheiterte an der Malchiner Torhüterin. Demmin gelang es mit vielen technischen Feinheiten den Gegner vom eigenen Strafraum fernzuhalten und selbst die Torgefahr zu erhöhen. Max Redmann und Willi Poschmann verzogen knapp. In der 33. Minute gelangte Willi Poschmann nach einer Malchiner Abwehraktion in Ballbesitz und brachte den Demminer SV mit einem platzierten Schuss aus der Drehung mit 2:1 in Führung. Nur zwei Minuten nach diesem Führungstreffer nutzte der FSV Malchin einen Abwehrfehler und glich zum 2:2 aus. Es kam zum offenen Schlagabtausch bei dem sich beide Mannschaften nichts schenkten. Mit mehreren starken Paraden hielt Demmins Torwart Julius Liguori das Unentschieden bis zum Ende der regulären Spielzeit fest. In den Anfangsminuten der Verlängerung traf Malchin den Pfosten und Torhüter Liguori verhinderte mit mehreren Glanzparaden den Rückstand. Im zweiten Teil der zusätzlichen Spielzeit belohnten sich die Demminer Kicker für ihr kämpferisches Engagement. Fynn-Ole Drews traf nach sehr gutem Doppelpass mit Willi Poschmann zum 3:2 und als Willi Poschmann nach Balleroberung und starkem Antritt durch die gegnerische Spielhälfte zum 4:2 Endstand vollendete kannte der Jubel der Demminer Spieler keine Grenzen mehr.

Demminer SV 91:
Julius Liguori, Karl Gehrke (Leon Lewerenz), Max Redmann ( Fynn-Ole Drews), Hanno Jantzen (Max Herrmann), Thorben Meinhardt (Paul Juhnke),Louis Blasczcyk, Willi Poschmann

Weitere Informationen

Veröffentlichung

So, 01. Mai 2022

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

NEUIGKEITEN

KONTAKTDATEN

Ort

Schützenstrasse 1
D-17109 Demmin

Kontaktieren Sie uns

 

 

SCHREIBEN SIE UNS

Trainingszeiten

Unsere Trainingszeiten finden Sie hier

Newsletter