DEMMINER SV  91 e. V.

 
BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild

B Jugend scheidet aus Pokal aus

Gegen den höherklassigen TSV 1860 Stralsund musste sich die B-Jugend des Demminer SV 91 im Viertelfinale des Landespokalwettbewerbs mit 0:2 geschlagen geben und verpasste durch diese Niederlage den Einzug in die Runde der letzten vier. Von Beginn an entwickelte sich ein umkämpftes Spiel in dem der Demminer SV nach vier Minuten ein erstes Achtungszeichen setzte als Ole Redmann nach energischem Antritt vor dem Flanken an der Grundlinie gestoppt wurde. Kurz nach dieser Aktion verfehlte Niklas Beese knapp das Stralsunder Tor. Demmin agierte weiter offensiv, einen von Leon Ott getretenen Freistoß wehrten die Gäste ab und ein Fernschuss von Felix Jux wurde geblockt. In der 13. Minute erspielte sich der TSV 1860 Stralsund eine Torgelegenheit, mit vereinten Kräften verhinderten Pascal Vetter und Leon Ott den Rückstand. Das Spiel war von hohem Tempo geprägt doch klare Chancen blieben auf beiden Seiten vorerst aus. Zwölf Minuten vor dem Pausenpfiff wehrte Torhüter Ole Behrendt einen Stralsunder Freistoß ab, Peter Robinson staubte ab und brachte die Gäste mit 1:0 in Führung. Demmin griff sofort weiter an doch nach einem von Nick Stark getretenen Eckstoß geriet der Schuss von Dominik Bodenteich zu ungenau so das Stralsunds Torwart keine Probleme hatte. Mit einer erstklassigen Rettungstat nach einem vorangegangenen Stellungsfehler verhinderte Tony Janzen ein Anwachsen des Rückstandes noch in der ersten Halbzeit. Nah dem Wiederanpfiff fanden beide Mannschaften nicht wieder zum hohen Tempo des ersten Durchgangs.  In der 47. Minute verhinderte Philipp Schienmann mit letztem Einsatz auf der eigenen Torlinie nach einem Stralsunder Konter den zweiten Gegentreffer. Nach dieser Aktion verflachte das Spiel und es gelang keiner der beiden Mannschaften unmittelbare Torgefahr zu erwirken. Zehn Minuten vor dem Abpfiff spielte sich Stralsund bis an den Demminer Strafraum durch, die gut angesetzte Flanke fälschte Tony Janzen unglücklich zum 0:2 ins eigene Tor ab. Demmin kämpfte vehement um den Anschluss doch klare Torgelegenheiten ließ der Verbandsligist vom Strelasund nicht mehr zu so das es beim 0:2 Endstand blieb.

 

Demminer SV 91: Behrendt, Schienmann, Vetter, Ott, Stark, N. Beese ( 75. P. Beese ), Janzen, Lust ( 75. Stolpmann ), Jux ( 63. Kozanashvili ), Redmann, Bodenteich

Weitere Informationen

Veröffentlichung

So, 03. April 2022

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

NEUIGKEITEN

KONTAKTDATEN

Ort

Schützenstrasse 1
D-17109 Demmin

Kontaktieren Sie uns

 

 

SCHREIBEN SIE UNS

Trainingszeiten

Unsere Trainingszeiten finden Sie hier

Newsletter