DEMMINER SV  91 e. V.

 
BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild

B Jugend steht im Viertelfinale

Durch einen 4:0 Erfolg gegen die SG Kickers JUS/Groß Plasten ist die B-Jugend des Demminer SV 91 ins Viertelfinale des Landespokalwettbewerbs Mecklenburg-Vorpommern eingezogen. In der Anfangsphase verlief das Spiel zerfahren, JUS/Groß Plasten agierte mit starkem Pressing und unterband mit dieser Taktik kontrollierte Angriffe des Demminer SV. In der 15. Minute startete Dominik Bodenteich einen Antritt und wurde zu Fall gebracht. Den folgenden Freistoß brachte Leon Ott in den Strafraum, Philipp Schienmann lief perfekt ein und erzielte mit einem Kopfball den 1:0 Führungstreffer. Kurz nach diesem Tor scheiterte Nick Stark nach vorangegangenem Doppelpass mit Ole Redmann am gegnerischen Torwart. Bedingt durch eine Verletzung musste Trainer Thomas Beese Abwehrchef Philipp Schienmann auswechseln und Leon Ott rückte ins Abwehrzentrum. Im weiteren Verlauf war das Spiel vor allem von Aktionen im Mittelfeld geprägt, den direkten Zug zum Tor unterbanden beide Abwehrreihen. Mit starkem Einsatz verhinderten Dewitt Neumann und Tony Janzen in dieser Phase den möglichen Ausgleich der SG Kickers JUS/Groß Plasten. In den Schlussminuten des ersten Durchgangs erhöhte Demmin den Angriffsdruck, doch gute Chncen von Dominik Bodenteich, Felix Jux und erneut Bodenteich blieben ohne Erfolg so das es bei der knappen Pausenführung blieb. Die zweite Halbzeit begann der Demminer SV mit einem Sturmlauf. Nach guter Ballkombination über Ott, Jux und Redmann verhinderte ein Abwehrbein den zweiten Treffer der aber nach dem nächsten Angriff fiel. Ole Behrendt scheiterte am Torwart, Ole Redmann setzte nach und traf zum 2:0. Zu Beginn der zweiten Spielhälfte wirkte Philpp Schienmann wieder mit und fand zu einer ausgezeichneten Leistung. Demmin gewann ein spielerisches Übergewicht. Dominik Bodenteich setzte sich gegen drei Abwehrspieler durch und verzog knapp. In der 53. Minute traf Bodenteich nach Hereingabe Redmanns die Latte, setzte nach und köpfte zum 3:0 ein. Demmin kontrollierte das Spiel, hohe Laufbereitschaft und gute Passfolgen führten zu weiteren Chancen. Nach einem von Nick Stark getretenen Eckstoß lag in der 64. Minute der vierte Treffer in der Luft, ein Abwehrspieler wehrte nach einem Kopfball Lennard Stolpmanns auf der eigenen Torlinie ab. Zwei Minuten nach dieser vergebenen Chance passte Stolpmann zu Pit Beese, dessen Zuspiel verwertete Ole Redmann zum 4:0 Endstand. Am kommenden Wochenende trifft die Demminer Mannschaft im Viertelfinale auf den Verbandsligisten TSV 1860 Stralsund.

Demminer SV 91:
Lust, Schienmann ( Janzen ), Mohr, Stark, Ott, Neumann ( Meletzki ), Behrendt, N. Beese, Jux ( Stolpmann ), Bodenteich ( P. Beese ), Redmann

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Mo, 28. März 2022

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

NEUIGKEITEN

KONTAKTDATEN

Ort

Schützenstrasse 1
D-17109 Demmin

Kontaktieren Sie uns

 

 

SCHREIBEN SIE UNS

Trainingszeiten

Unsere Trainingszeiten finden Sie hier

Newsletter