DEMMINER SV  91 e. V.

 
BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild

DSV festigt Platz 2

Am 15. Spieltag der Kreisoberliga Mecklenburgische Seenplatte Staffel II hat der Demminer SV 91 durch einen 2:0 Auswärtssieg bei der zweiten Mannschaft des Penzliner SV mit nunmehr 26 Punkten den zweiten Tabellenplatz gefestigt. Gegen die stark defensiv agierende Penzliner Mannschaft zahlte sich die Demminer Geduld mit zwei Treffern in der zweiten Spielhälfte aus. „ Gegenüber dem letzten Spiel gegen Friedlands Zweite fand die Mannschaft zu einer deutlichen Leistungssteigerung. Unsere Konzentration und die hohe Laufbereitschaft bewirkten das wir den Abwehrriegel Penzlins durchbrechen konnten. „ merkte Trainer Heiko Runge nach dem Schlusspfiff an. Zur ersten Torchance kam der Demminer SV nach zehn Minuten. Alex Jeske gewann ein Laufduell, flankte in den Strafraum und Luca Behrendt köpfte aus Nahdistanz neben das Tor. Mitte der ersten Spielhälfte stürmte Alex Jeske nach Vorlage Kai Bergers aufs Penzliner Tor zu und traf den Pfosten. Drei Minuten vor dem Pausenpfiff brachte Torben Kühl Alex Jeske in Schussposition dessen Schuss meisterte Friedlands Schlussmann. Demmins Abwehr arbeitete hochkonzentriert und ließ bis zum Pausenpfiff keine Tormöglichkeit für die Gastgeber zu. Sechs Minuten nach dem Wiederanpfiff brachte Paul Bebenroth den Ball mit einem Einwurf in den Strafraum, Torben Kühl gelang eine perfekte Direktannahme und mit einem platzierten Schuss brachte der Demminer Youngster seine Mannschaft mit 1:0 in Führung. Demmin bestimmte weiter das Geschehen auf dem Platz und kam zu guten Chancen. Nach Flanke von Iven-Fred Kiesow köpfte Tobias Bräuer neben das Tor, anschließend leitete Bebenroth den nächsten Spielzug ein. Bräuer setzte sich nach Bebenroths Zuspiel auf der Außenbahn durch passte zu Behrendt dessen Schuss aus Nahdistanz Penzlins Torhüter entschärfte. Der Demminer SV ließ weitere Angriffswellen folgen. Tobias Bräuer scheiterte am Torwart und Paul Bebenroth traf das Außennetz. In der 65. Minute verletzte sich Abwehrspieler Philipp Korthaase ohne gegnerische Einwirkung und wird seiner Mannschaft in den nächsten Spielen fehlen. Knapp zehn Minuten vor dem Abpfiff führte Stefan Marzak einen Einwurf aus, der Ball landete bei Alex Jeske, dessen Abspiel leitete Tobias Bräuer zu Luca Behrendt weiter der nach einer kurzen Drehung und geschickter Körpertäuschung auf 2:0 erhöhte. Ein Schuss Jeskes ans Außennetz leitete die Demminer Schlussoffensive ein. Enrico Biebel startete ein Solo, passte zu Bräuer dessen präzise Ablage Marzak auf Biebel ablegte doch Enrico Biebel verpasste den Ball so das es beim 2:0 Endstand blieb.

Demminer SV 91:
Eggert, Korthaase ( 65. Marzak ), Köppen, Ott, Kiesow, Bebenroth, Bose ( 63. Biebel ), Kühl, Jeske, Berger ( 53. Bräuer ), Behrendt

Weitere Informationen

Veröffentlichung

So, 27. März 2022

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

NEUIGKEITEN

KONTAKTDATEN

Ort

Schützenstrasse 1
D-17109 Demmin

Kontaktieren Sie uns

 

 

SCHREIBEN SIE UNS

Trainingszeiten

Unsere Trainingszeiten finden Sie hier

Newsletter