DEMMINER SV  91 e. V.

 
BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild

Männer starten mit Unentschieden in die Rückrunde

Zum Rückrundenauftakt der Kreisoberliga Mecklenburgische Seenplatte Staffel II musste sich der Demminer SV 91 im Heimspiel gegen die zweite Mannschaft des TSV 1814 Friedland mit einem 2:2 Unentschieden begnügen und gab in diesem Spiel eine 2:0 Führung aus der Hand. Die erste Demminer Torgelegenheit resultierte aus einem Standard. In der 6. Minute trat Max Bose einen Eckstoß und Tobias Bräuer scheiterte mit einem Kopfball am Friedländer Torwart. Die nächsten Chancen erspielte sich Friedland zweimal verhinderte Philipp Korthaase mit gutem Einsatz den schnellen Ausgleich. Nach einer Viertelstunde gelang dem Demminer SV der nächste erfolgversprechende Angriff. Tobias Bräuer passte zu Justin Möhle dessen Abspiel zu Kai Berger gelangte doch Friedlands Abwehr trennte Berger vom Ball. In der 23. Minute erlief sich Berger einen von Justin Möhle in die Tiefe gespielten Ball und vollendete überlegt zur 1:0 Führung. Demmin legte vier Minuten später nach. Möhle setzte sich auf der rechten Außenbahn durch, brachte eine angeschnittene Flanke auf den langen Pfosten, Bräuer lief in Stellung und erhöhte mit einem satten Direktschuss auf 2:0. Zu Beginn der Schlussviertelstunde verursachte Demmin einen Freistoß in gut 30m Torentfernung für die Gäste. Paul Michaelis schoss direkt durch die schlecht stehende Demminer Mauer und verkürzte auf 1:2. Kurz nach diesem Gegentreffer startete Berger einen Antritt und verfehlte mit einem angeschnittenen Heber knapp das Tor. Friedland startete eine Schlussoffensive. Max Köppen, Max Bose und Tobias Bräuer verhinderten mit Abwehraktionen den Ausgleich noch vor dem Pausenpfiff. In der Schlussminute des ersten Durchgangs zwang Nils-Ode Seegert mit einem Direktschuss Friedlands Torhüter zu einer Glanzparade so das es bei der knappen 2:1 Halbzeitführung blieb. Die zweite Halbzeit begann mit einer Angriffsoffensive Friedlands. Georg Ott und Philipp Korthaase schlossen entscheidende Lücken, anschließend wehrte Torwart Thilo Stöwesand einen platzierten Schuss Friedlands zur Ecke ab. Demmin agierte zu inaktiv und beschränkte sich auf Abwehrarbeit in der eigenen Spielhälfte. Erst in der 63. Minute gelang dem Demminer SV wieder ein Angriffszug. Berger passte zu Möhle, ein Abwehrbein verhinderte den Abschluss. Demmin wurde aktiver. Möhle traf nach Zuspiel von Seegert das Außennetz und Bräuer scheiterte nach Vorarbeit von Luca Behrendt am Torhüter. Zwei Minuten vor dem Abpfiff bekam Demmins Abwehr nach einem gegnerischen Eckstoß den Ball nicht aus der Gefahrenzone und Benn Wittnebel glich für Friedland zum 2:2 aus. In der Schlussminute bekam Justin Möhle nach einem unnötigen Revanchefoul seine zweite gelbe Karte in Verbindung mit rot zu sehen. Der Demminer SV agierte zu statisch und fand nicht zur Unbekümmertheit der letzten Spiele.  

 

Demminer SV 91: Stöwesand, Korthaase, Meletzki, Köppen ( 54. Kiesow ), Ott, Bebenroth, Bose ( 46. Biebel ), Seegert ( 73. Behrendt ), Bräuer, Berger, Möhle

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Sa, 19. März 2022

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

NEUIGKEITEN

KONTAKTDATEN

Ort

Schützenstrasse 1
D-17109 Demmin

Kontaktieren Sie uns

 

 

SCHREIBEN SIE UNS

Trainingszeiten

Unsere Trainingszeiten finden Sie hier

Newsletter