DEMMINER SV  91 e. V.

 
BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild

DSV mit Auswärtssieg

Durch einen jederzeit verdienten 4:0 Auswärtssieg beim SV Gielow hat der Demminer SV am 22. Spieltag der Kreisoberliga Staffel II die Negativserie gestoppt. Demmin begann hochkonzentriert und hatte bereits in den Anfangsminuten eine Doppelchance zu verzeichnen. Kai Berger traf den Pfosten, im Nachsetzen ballerte Erik Grieger den Ball an die Latte. Gielow fand zum flüssigen Kombinationsspiel de Demminer SV keine Einstellung und war weitestgehend nur mit Abstimmungsaufgaben in der Abwehr beschäftigt. Nach einer Viertelstunde erlief sich Erik Grieger einen raumöffnenden Pass und vollendete überlegt zur 1:0 Führung. Demmin gelangen viele Kombinationen und über sichere Ballstaffetten brachte die Mannschaft nahezu jeden Angriff zum Abschluss. In der 27. Minute gewann der DSV in der Defensive den Ball, wieder war es Erik Grieger, der zielstrebig auf das Gielower Tor zulief, in den Strafraum flankte wo Hannes Ahrend mit einem sehenswerten Seitfallzieher zum 2:0 abschloss. Den Schlusspunkt unter eine überzeugende erste Halbzeit setzte vier Minuten vor dem Pausenpfiff Kai Berger, als er aus dem Gewühl heraus zum 3:0 traf. In der ersten Viertelstunde des zweiten Durchgangs bäumte sich der SV Gielow auf. Demmins Abwehr und ein souverän agierender Torhüter Thilo Stöwesand ließen jedoch das kurzzeitige Aufflackern beim Gastgeber im Keim ersticken. Demmin holte sich die Spielkontrolle zurück. Ein Treffer des eingewechselten Tobias Bräuer, der bei seinem Debüt in der ersten Mannschaft voll überzeugte fand keine Anerkennung. Mit Schüssen aus der zweiten Reihe hatten Max Bose und Kai Berger nicht das nötige Abschlussglück. In der letzten Minute erkämpfte sich Erik Grieger im Zweikampf den Ball, umkurvte mehrere Gegenspieler und erzielte mit dem 4:0 durch ein Billardtor, der Ball prallte vom Pfosten an den anderen Pfosten und trumpfte anschließen d von der Lattenunterkante hinter der Torlinie auf, den Endstand. Für den Demminer SV sollte die gezeigte mannschaftliche Geschlossenheit und das Miteinander zum Maßstab für den weiteren Saisonverlauf werden.

 

Demminer SV: Stöwesand, Blücher, Knop, Meletzki ( 53. Bräuer ), Kiesow, Jäger ( 75. Margenfeld ), Bose, Marzak ( 66. Korthaase ), Berger, Ahrend, Grieger

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Mo, 15. April 2019

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

NEUIGKEITEN

KONTAKTDATEN

Ort

Schützenstrasse 1
D-17109 Demmin

Kontaktieren Sie uns

 

 

SCHREIBEN SIE UNS

Trainingszeiten

Unsere Trainingszeiten finden Sie hier

Newsletter