DEMMINER SV  91 e. V.

 
BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild

D2 im Pokal ausgeschieden

Mit großen Hoffnungen ging die zweite Mannschaft der D-Jugend des Demminer SV in das Pokalspiel der ersten Runde gegen den SV Traktor Dargun, den man in der letzten Woche im Spitzenspiel der Kreisliga mit 4:3 besiegte. In diesem Pokalspiel konnte die stark ersatzgeschwächte Demminer Mannschaft nicht an die Leistung des Punktspiels anknüpfen und unterlag mit 2:6. Vom Anpfiff an drängte Dargun auf eine Revanche und setzte die ersten torgefährlichen Akzente.Den ersten Darguner Angriff wehrte Younis Frenz mit einem Kopfball ab, dann landete ein Darguner Freistoß am Demminer Außenpfosten. Den nächsten Darguner Anlauf entschärfte Torwart John Heiden mit einer Glanzparade. In der 9. Spielminute trug die Überlegenheit Darguns Früchte, nach einem gut ausgespielten Angriff geriet Demmin mit 0:1 in Rückstand. Nur eine Minute danach schlug ein Darguner Fernschuss zum 0:2 im Demminer Kasten ein. Weitere Darguner Chancen folgten. Demmins Abwehr hatte Schwerstarbeit zu leisten und konnte sich allmählich aus der Umklammerung lösen. Nach 20 Minuten keimte beim Demminer SV wieder Hoffnung auf. Ole Redmann verkürzte mit einem platzierten Fernschuss auf 1:2. Doch die Ernüchterung folgte nur vier Minuten später. Ebenfalls mit einem Fernschuss erhöhte Dargun auf 3:1. Fünf Minuten vor der Halbzeitpause legte Traktor Dargun nach und verwertete einen gut ausgespielten Angriff zum 4:1 Halbzeitstand. Ein letzter Demminer Angriff vor der Pause, abgeschlossen von Pit Gießmann nach guter Vorarbeit von Leon Ott rasierte die Darguner Lattenoberkante. Im zweiten Durchgang spielte Demmin den ersten erfolgversprechenden Angriff. Nach starker Balleroberung setzte Pit Gießmann den Ball knapp neben das Darguner Gehäuse. Ein direkt verwandelter Darguner Freistoß beendete dann die letzten Demminer Träume dieses Spiel noch zu kippen. Trotz des nun klaren Rückstandes von 1:5 kämpfte Demmin vehement um eine Resultatsverbesserung. Ein guter Spielzug über die Stationen Dominik Bodenteich, Pit Gießmann und Leon Ott endete neben dem Darguner Gehäuse. Dann scheiterte Dominik Bodenteich nach Vorlage von Leon Ott am Darguner Torhüter. Ole Redmann leitete den nächsten Demminer Angriff ein. Sein Zuspiel erreichte Leon Ott, der mit einem Heber Darguns Torwart nicht überwinden konnte. Fünf Minuten vor dem Abpfiff verkürzte Pit Gießmann  auf 2:5. Dargun legte nach einem beherzten Dribbling zum 6:2 Endstand nach. Trotz des klaren Rückstandes gab sich die zweite Demminer Mannschaft nie auf und hielt bis zum Abpfiff dagegen. Dargun zog am Ende verdient in die nächste Pokalrunde ein.

 

 

Demminer SV: John Heiden, Leon Ott, Younis Frenz, Nick Starck, Ole Redmann, Lennard Stolpmann, Jamie Szepanski ( Pit Gießmann ), Dominik Bodenteich

Weitere Informationen

Veröffentlichung

So, 08. Oktober 2017

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

NEUIGKEITEN

KONTAKTDATEN

Ort

Schützenstrasse 1
D-17109 Demmin

Kontaktieren Sie uns

 

 

SCHREIBEN SIE UNS

Trainingszeiten

Unsere Trainingszeiten finden Sie hier

Newsletter