Ü35 wahrt Chance auf`s Halbfinale

Nach einer deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit hat die Ü 35 des Demminer SV das Auswärtsspiel der Kleinfeld-Sommerrunde beim SV Blau-Weiss Gültz mit 7:2 gewonnen. In den ersten zehn Minuten rannte Demmin das Gültzer Tor vehement an, fand aber im Abschluss zu keinen gezielten Aktionen. Die beste Tormöglichkeit ergab sich, als Thomas Beese am gegnerischen Torwart scheiterte und Henry Grieger im Nachsetzen das Außennetz traf. Nach dieser vergebenen Chance brach Henry Grieger den Damm und brachte den Demminer SV nach einem beherzten Solo mit 1:0 in Führung. Die nächste Torgelegenheit für Demmin folgte umgehend. Mario Grieger scheiterte nach einem Dribbling am gut reagierenden Gültzer Torhüter. Gültz setzte aus einer kompakt stehenden Abwehr auf Konter und hatte mit dieser Taktik Erfolg. Im Anschluss an einen sehr gut ausgespielten Doppelpass gelang dem SV Blau-Weiss Gültz in der 18. Spielminute der 1:1 Ausgleich. Zu viele Wechsel in kurzen Zeitabständen stagnierten den Spielfluss des Demminer SV. Durch eine starke Leistung in der Abwehr verhinderte Sebastian Bremer mehrmals die mögliche Gültzer Führung, so das es beim 1:1 Halbzeitstand blieb. In der zweiten Halbzeit erwischte der Demminer SV einen Traumstart. Jens Taubenheim leitete nach wenigen Sekunden den Ball auf Oliver Jäger weiter, der bediente im Strafraum Henry Grieger und dieser netzte zum zweiten Mal ein. Auch der nächste Demminer Angriff war erfolgreich. Oliver Jäger erhöhte mit einem platzierten Direktschuss auf 3:1. Kurz darauf parierte Torwart Ricardo Schwartz einen platzierten Gültzer Torschuss. Demmin spielte konzentriert und fand über viel Laufeinsatz zu guten Kombinationen. Einziges Manko war die Chancenverwertung. Am Strafraum machte es sich Demmin zu kompliziert, so das Gültz immer irgendwie an den Ball kam. Zehn Minuten vor dem Abpfiff scheiterte Henry Grieger am Gültzer Schlussmann, Peter Evert staubte ab und erhöhte auf 4:1 für den DSV. Nun vielen die Tore im Rhythmus von zwei Minuten. Zunächst verkürzte Gültz nach einem gut ausgespielten Angriff auf 2:4. Jens Taubenheim fing den nächsten Gültzer Angriff ab, startete ein Solo und flankte in den gegnerischen Strafraum. Sein Zuspiel verwertete Peter Evert zum 5:2. Sehenswert war dann der nächste Demminer Treffer. Henry Grieger passte auf Mathias Schalck, der legte uneigennützig auf Oliver Jäger ab, der zum 6:2 traf. Den Schlusspunkt setzte in der letzten Spielminute Mario Grieger, der nach guter Vorarbeit von Henry Grieger zum 7:2 Endstand für den Demminer SV traf.

 

 

Demminer SV: Schwartz, Taubenheim (Schön), Bremer (Boldt), M. Grieger (Beese), H. Grieger, Evert (Schalck), Jäger

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Sa, 22. Juli 2017

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen