Erste punktet auswärts

Durch ein 1:1 Unentschieden bei der SpVgg Victoria Neustrelitz hat sich die Mannschaft des Demminer SV eine sehr gute Ausgangsposition im Kampf um den Klasseerhalt in der Landesklasse Staffel I geschaffen. In der Anfangsphase des Spiels tasteten sich beide Mannschaften ab, den ersten Höhepunkt gab es nach sechs Minuten. Demmin spielte aus der Abwehr heraus einen langen Pass auf Tom Kaiser, doch Der Neustrelitzer Torhüter bekam reaktionsschnell noch die Fußspitze an den Ball und verhinderte somit eine schnelle Demminer Führung. Demmin bestimmte das Geschehen auf dem Platz Nach einer Viertelstunde spielten Justin Buck und Iven-Fred Kiesow einen Doppelpass, ein Neustrelitzer Abwehrbein hinderte Buck am Abschluss.  Demmin verursachte in der Defensive zu viele Standards, bei deren Ausführung Neustrelitz stets gefährlich wurde. In der 18. Spielminute strich ein Freistoss der Gastgeber knapp am Dreiangel des Demminer Tores vorbei. Vier Minuten später vergab Neustrelitz die beste Chance zur Führung. Nachdem Peter Evert einen Ball zurückspielte, erlief sich ein gegnerischer Angreifer den Ball und verzog denkbar knapp. Demmin spielte weiter guten Kombinationsfußball und belohnte sich nach einer halben Stunde mit dem Führungstreffer. Robert Knop warf einen weiten Einwurf auf Tim Riemann, der legte sich den Ball etwas weit vor, kam dann aber zum Schuss und traf unhaltbar ins lange Eck zum 1:0. Neustrelitz blieb gefährlich. Zwei gefährliche Freistösse brachten Demmin bis zur Halbzeit noch in Bedrängnis. Thilo Stöwesand hielt einmal sehr gut, der zweite Standard ging knapp am Demminer Tor vorbei. In der zweiten Halbzeit wehrte die Neustrelitzer Abwehr den ersten Demminer Angriff ab. In der 54. Spielminute kam Peter Evert nach einem Eckball frei zum Schuss, doch der Neustrelitzer Torwart Roman Wulff verhinderte mit einer Glanzparade den zweiten Demminer Treffer. Nun ließen beim Demminer SV die Kräfte nach. Nachdem Feri Schmidtutz verletzt ausscheiden musste, stellte Trainer Thomas Beese um. Frank Knop rückte in die Abwehr und Iven-Fred Kiesow verstärkte das defensive Mittelfeld. Demmin überstand die Neustrelitzer Drangphase und vermied jetzt auch Standards für den Gegner. Zehn Minuten vor dem Spielende gelang Neustrelitz der Ausgleichstreffer. Nachdem die Demminer Spieler einen Ball im Toraus wähnten, ließ der Schiedsrichter weiterspielen, die Flanke erreichte Ronny Hellwig und der traf unhaltbar zum 1:1. Neustrelitz drängte jetzt mit Macht auf die Führung, doch Demmin kämpfte voller Leidenschaft und konnte sich am Ende über einen wichtigen Punktgewinn freuen. Nun gilt es in zwei Wochen gegen die zweite Mannschaft des FSV Malchin mit allen Kräften das Endspiel um den Klasseerhalt anzugehen. Demminer SV: Stöwesand, Blücher, R. Knop, Ahrendt, Schmidtutz ( 76. F. Knop ), Buck, Kaiser ( 82. Henke ), Kiesow, Evert, Witthuhn, Riemann ( 90. Ratschat )

Weitere Informationen

Veröffentlichung

So, 22. Mai 2016

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen