DEMMINER SV  91 e. V.

 
BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild

Saisonvorschau DSV

Anfang März beginnt mit dem Auswärtsspiel beim PSV Röbel für den Demminer SV die Rückrunde in der Landesklasse Staffel I. Zum umstrittenen Sportgerichtsurteil betreffs des Spiels gegen Victoria Neustrelitz und den Folgen, sowie zur weiteren Saisonabwicklung stand Vereinspräsident Hartmut Roder dem Nordkurier Rede und Antwort. Herr Roder, in erster Instanz entschied das Sportgericht das Spiel für Neustrelitz als gewonnen. Wie ist der Stand zum gegenwärtigen Zeitpunkt ? Dieses Urteil hat uns alle tief getroffen. Die Art und Weise, wie das Sportgericht diesen Fall interpretiert und begründet hat ist einfach niederschmetternd. Wir haben uns intensiv mit einem Anwalt beraten und sind zu der Erkenntnis gekommen, daß unsere Chancen mit Erfolg in Revision zu gehen sehr gering sind. Unser Fehler war, daß wir ohne Rechtsbeistand in der Hoffnung auf ein faires Verfahren in die erste Verhandlung gingen. Allein die dort gemachten Verfahrensfehler hätten eine sofortige Einstellung zur Folge gehabt. Im zweiten Verfahren hätten wir die getroffenen Aussagen des Schiedsrichters und dessen Assistentin wiederlegen müssen. Das Vertrauen in die Sportgerichtsbarkeit ist nach dieser Veranstaltung in Jarmen vollends erloschen. Ob das Verbandsgericht sich unserer Argumentation angeschlossen und die fragwürdigen Aussagen seiner Schiedsrichter geahndet hätte bezweifeln wir stark. Bei einer erneuten Niederlage wären die Verfahrenskosten außerdem in die Höhe geschnellt, so daß wir uns entschieden haben uns der Auslegung des Urteils zu beugen und diese Gelder zweckgerichtet in unserem Verein zu verwenden. Wie geht es nun in die Saisonvorbereitung ? Jetzt herrscht Klarheit in der Tabelle. Wir stehen mit bisher zehn Punkten über dem Strich und werden nun umso mehr alles daran setzen, den Klasseerhalt auf sportlicher Ebene so schnell wie möglich klar zu machen. Wir haben im Verein lange über die Vorfälle gesprochen und werden mit Beginn der Rückrunde folgende Maßnahmen durchsetzen. Für Zuschauer ist mit sofortiger Wirkung der Bereich vor den Kabinen gesperrt. Unsere Ordner werden strikt durchsetzen, daß alle Zuschauer hinter den Absperrungen bleiben. Zuschauer, die nicht durch den Haupteingang das Stadion betreten und keine Eintrittskarte vorweisen können, werden des Stadions verwiesen. Wird dem keine Folge geleistet, greifen wir auf polizeiliche Unterstützung zurück. Dasselbe geschieht unverzüglich bei jeglicher Verwendung von Pyrotechnik. Gibt es personelle Veränderungen im Verein ? Die Mannschaft wird jetzt von Alfred Hoppe als Trainer geführt. Bisher hat unser Mannschaftskapitän Henry Ahrendt als Spielertrainer fungiert. Wir danken Henry für sein Engagement und hoffen, daß er als Abwehrspieler weiter ein fester Bestandteil unserer Mannschaft bleibt. An den Punktgewinnen war Henry Ahrendt durch seine stabilen Leistungen maßgeblich beteiligt. Zum Stand der sportlichen Vorbereitung wird Alfred Hoppe in Kürze Stellung beziehen. Wir sind felsenfest der Überzeugung, dass die Mannschaft durch dieses Urteil am grünen Tisch noch enger zusammenrückt und alles daran setzen wird, den Klasseerhalt zu schaffen.

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Mi, 27. Januar 2016

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

NEUIGKEITEN

KONTAKTDATEN

Ort

Schützenstrasse 1
D-17109 Demmin

Kontaktieren Sie uns

 

 

SCHREIBEN SIE UNS

Trainingszeiten

Unsere Trainingszeiten finden Sie hier

Newsletter